Hüttensafari im Naturpark Beverin

  • 2
  • 13. August 2018
1022 651 zwairad.ch

Tour Alp Nurdagn & Cufercalhütte

Geeignet: MTB / E-MTB*
Varinate: Mit dem Postauto bis Wergenstein fahren
Aufstieg / Abstieg / Strecke ab Wergenstein: 1450 Hm / 2050 Hm / 36 KM
Aufstieg / Abstieg / Strecke ab Andeer: 2050 Hm / 2050 Hm / 44 KM
GPX Daten: Download
Schwierigkeit : S2 Singletrailskala
Parkieren & Postautohaltestelle: Hier
Bilder: Hier

*Mit dem E-MTB sollte man die Tour in Wergenstein starten. Ausserdem bedingt es einer sparsamen Fahrweise oder einem Ersatz Akku.

Alle Jahre wieder freuen wir uns auf die Tour zur Alp Nurdagn im Naturpark Beverin. Dieses Mal haben wir die SAC Cufercalhütte mit angehängt. Die Auffahrt zur Alp Nurdagn erfolgt meist auf einer geteerten Strasse und ist angenehm zu fahren und das Panorama grandios. Ab Mitte – Ende Juli, je nach Meteo, säumen wunderschöne Blumenwiesen die Strasse.

Auf der Alp Nurdagn (2206 m ü. M.) angekommen werden wir von Melanie und Andreas herzlich empfangen. Sie beide bewirtschaften, nebst dem Alpbetrieb mit weit über 200 Kühen, die Hütte hier oben. Die Alpwirtschaft wurde vor kurzem neu renoviert und ist mit seinem wunderschönen Specksteinherd sehr gemütlich und stillvoll eingerichtet. Auch das neue grosszügige Matratzenlager lädt zum Übernachten ein. In der Stube stärken wir uns mit einer feinen Haussuppe und einem herrlichen Käse- Speckteller.

Nach der köstlichen Verpflegungspause machen wir uns wieder auf den Weg, den die nächste Hälfte der Tour wartet auf uns. Bevor die zweite Auffahrt beginnt, geniessen wir die abwechslungsreiche Singletrailabfahrt nach Promischur. Von hier aus geht es vorerst auf einer Forststrasse nochmals ca. 600 Höhenmeter hoch bis zur SAC Cufercalhütte (2385 m ü. M.).Die letzten Höhenmeter müssen von den meisten Biobikern gestossen werden. Mit E-Antrieb sind diese, mit der richtigen Fahrtechnik, durchaus machbar. Bei der urchigen Hütte werden wir von der sympatischen Hüttenwirtin mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.

Die Abfahrt zurück nach Andeer ist einfach und vielseitig. Forstrassen wechseln sich ab mit Singletrails und einem spassigen Karrenweg.

In Andeer empfehlen wir den Besuch des Mineralbades und das hervorragende Restaurant im Hotel Fravi.

Wir wünschen euch viel Spass bei dieser Tour

Brigitte & Wolfi

  • 2